lafa

Namenstage 31 Mai: Petra, Mechthild, Helma

So sehen die Namenstage im Flaggenalphabet aus:

Petra

Bei Petra handelt es sich um einen der 10 beliebtesten weiblichen Vornamen aus der Zeit zwischen 1953 und 1970. Erstmals trat dieser Vorname um 1935 in der deutschen Namensstatistik auf. In den 1980er Jahren verblasste die Popularität allmählich.
Herkunft: Petra ist die weibliche Form von Peter.
Bedeutung: pétra, petrós = „Fels; Stein“

Mechthild

Der Vorname Mechthild war seit 1890 nie unter den hundert häufigsten weiblichen Vornamen. Im Mittelalter gehörte Mechthild dagegen zu den häufigste Vornamen in Deutschland.
Herkunft: Alter deutscher Vorname, der von Mathilde abgeleitet wurde.
Bedeutung: Macht / Kampf

Helma

Der weibliche Vorname Helma kommt aus dem Norddeutschen und bedeutet Helm und Schutz. Es ist ein nicht zu extravaganter Name mit einem schönen Klang und passt zu den meisten Familiennamen. Bekannte Namensträgerinnen sind unter anderem die deutsche Leichtathletin Helma Knorscheidt und die deutsche Schauspielerin Helma Seitz.